Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Sa März 22, 2014 5:42 pm
Das Team
Admin April Moderatoren Nick Sallade, Hisaki
Neueste Themen
» Hanabusa Kiyuu
Fr Jun 01, 2012 12:21 am von Hanabusa

» Trainerpässe
Mo Apr 30, 2012 8:05 pm von Sakura

» Luzie Summer
Do Apr 12, 2012 10:29 pm von Luzie

» *wedel* Kiba sagt hallo
Fr März 30, 2012 7:20 pm von Sakura

» Das Ende von Kishoh - wir sehen uns in Shinto!
Fr März 30, 2012 7:19 pm von Sakura

» Kiba Black
So März 25, 2012 2:09 am von Nick Sallade

» Katja ist da! xD
Fr März 23, 2012 6:32 pm von Sakura

» Ich hoffe das das ok ist...
Fr Feb 24, 2012 9:10 pm von Sakura

» Ikki Minami
So Feb 19, 2012 4:18 am von Ikki Minami

Affiliates´n Vote
Votet für mich auf PV Top 50 Hier geht`s zur Rollenspielliste HH Top 100 PW-Top100 *click* Diamond Top 100 Hier gehts zur Topliste Pokemon Sekai Anime-Toplist.de Herugas Heaven Hier werben Admins für ihr Forum, und wer ein schönes sucht, wird es hier sicher finden! Vote! for Forum-Werbeportal TOP 100 Vote @ Anima-freak.de +-+VoTe pLeAsE xD+-+ Rollenspiel Topliste MermaidMelodyDream.de - Topliste

Der Fährhafen

Nach unten

Der Fährhafen

Beitrag  Nick Sallade am Mo Jan 03, 2011 5:06 pm

Die Kisho-Region! Eine riesige Insel, in der verschiedenste Landschaften aufeinandertreffen, in der hunderte verschiedener Pokémon leben, in der Technologie und Einfachheit in harmonischer Symbiose nebeneinander existieren. Eine völlig neue Welt für Nick Sallade, wobei dieses Gefühl für ihn nichts Neues war. Auch Kanto, Sinnoh und Hoenn waren für ihn neu gewesen, und jedes Mal war er in seinen Bemühungen, Top-Trainer zu werden, einen Schritt vorwärts gekommen. Hier in Kisho wollte er nun seinen Traum wahrmachen und die Pokémon-Liga gewinnen, um danach gegen die Top 4 antreten zu dürfen. In Hoenn hatte er die Ehre gehabt, wenngleich er dort schnell verlor, doch dieses Mal wollte er auch sie schlagen.

Die M.S. Aqua schoss förmlich über das Wasser, während sie auf den Hafen von Naviga City zuhielt. Die Hafenstadt lag in einer großen Bucht, direkt hinter einer kleinen Inselgruppe. Nur neun Stunden hatte die Aqua benötigt, um von Oliviana City aus die Insel zu erreichen. Die neuartige Antribestechnik des Schiffes hatte sich schon auf der Strecke zwischen Johto und Kanto durchgesetzt, und seit Kurzem wurde die Aqua auch für Fernreisen eingesetzt.
Am Horizont erschien nun endlich die Hafenstadt, in der Nick seine inzwischen fünfte Reise beginnen wollte. Das Schiff legte an, und Nick betrat wieder festen Boden. Noch war nicht viel los, was um diese Zeit kaum verwunderlich war. Die Sonne erhob sich gerade erst hinter der Gebirgskette auf, die als Montum-Gebirge bekannt war, und einige Menschen liefen bereits durch den Hafen. Ein Wasserflugzeug startete am anderen Ende des Hafens und verschwand wenig später in den Wolken.
Nick lief über den Vorplatz auf das Pokémon-Center zu, ließ seine Pokémon heilen und besorgte sich eine Karte der Region. Er studierte sie, während er seine Pokémon auf Herz und Nieren checken ließ.

TBC: Pokémon-Center (Naviga)

_________________
Nick spricht|Nick denkt
avatar
Nick Sallade
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 02.01.11
Alter : 24

Trainerprofil
Pokemon:
Orden: 32 (insgesamt), 0 (Kishoh)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  April am Mo Jan 03, 2011 6:14 pm

April stand gemeinsam mit Nova auf dem Deck des Dampfers und starrte verträumt aufs Meer hinaus. Weit hinten am Horizont konnte man die Sonne aufgehen sehen, die den Himmel in die verschiedensten Rot- und Orangetöne tauchte. April kniff die Augen zusammen, um durch das blendende Licht noch etwas sehen zu können. In der Ferne war eine Insel zu sehen. Kishoh-die Heimat der jungen Pokemon Trainerin. Wie lange war sie schon nicht mehr hier gewesen? 4...5 Jahre? Wie hatte sie die frische Luft der Berge, Seen und Dörfer vermisst, die sich quer über das Land verstreuten? Wie sehr hatte sie gehofft irgendwann einmal wieder herzukommen und die dichten Wälder zu erkunden? Kishoh war ihre Heimat. Hier war sie aufgewachsen, hatte gelernt und vor allem Nova getroffen, ihren engsten Freund und zugleich das beste Pokemon der Welt, wie die Rothaarige meinte. Nicht, dass es in Ebenholz nicht schön war. Im Gegenteil, es war wirklich klasse. Das große Haus, der Garten, die Arena, die Drachenhöhle (auch wenn April diese nur von außen gesehen hatte) und all die anderen schönen Dinge. Doch keines davon kam an das heran, was April in Trunco immer gefühlt hatte. Völlig umgeben von der Natur zu sein, die Blätter im Wind flüstern zu hören und den Pokemon zuzuschauen. All dies hatte die Trainerin vermisst.
Sie atmete verträumt aus und schüttelte ihre Gedanken weg. Mit der Weile hatte das große Schiff den riesigen Hafen von Novalia City erreicht. April erschrak, als sie bemerkte, dass die Fähre bereits anlegte. "Ahhh! Ich muss noch meine Sachen holen!", rief das Mädchen und begann verplant im Kreis zu rennen, bis Nova ihr seine Klaue auf die Schulter legte und ein genervtes, doch zugleich beruhigendes "Waldro!" ausstieß. Schnell stolperte April die Treppe hinab in ihr Zimmer, schmiss alle Sachen durcheinander in ihren Beutel, schnappte sich ihren Gürtel mit den Pokebällen und verließ die Kajüte auf der Stelle wieder. Ihr Gewaldro hatte gar nicht erst die Anstalten gemacht ihr zu folgen, dazu kannte es seine Trainerin zu gut und wusste, dass sie auf keinen Fall lange brauchen würde. Nach nicht mal zwei Minuten tauchte die Rothaarige wieder von unter Deck auf, gerüstet mit allen notwendigen Sachen. Mit einem lauten Hupen hatte das Schiff am Hafen angelegt. April verließ es und stand nun im Hafen von Novalia. Das Kribbeln, was sie schon seitdem sie in Johto abgelegt hatte, im Bauch fühlte wurde nun noch stärker. Endlich war sie da. Kishoh. Eine neue Reise würde beginnen. Sie und ihr Team würden immer stärker werden und die Liga meistern, da war sich die Trainerin sicher. Doch erstmal beschloss sie ins Pokemon Center zu gehen, um dort ihre Mutter anzurufen...

>>> Pokemon Center

_________________

April spricht | April denkt

avatar
April
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 23
Ort : Berlin

Trainerprofil
Pokemon:
Orden: 0

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  Nivia am Di Jan 04, 2011 12:21 am

Obwohl es noch früh morgens war, stand die Sonne bereits hoch über den Bergen, als sich das Schiff aus Oblivia, die MS Ranger, dem Hafen näherte. Nivia stand fertig zum Aussteigen am Bug des Schiffes und sah aufgeregt zum Ufer hinüber, an dem immer mehr Details der großen Hafenstadt sichtbar wurden. Wie lange hatte sie sich schon darauf gefreut, diese für ihre wundervolle Natur bekannte Region besuchen zu können! Außerdem war sie die erste Region, die Nivia bereiste, in der man an Pokémon-Wettbewerben teilnehmen konnte. Nach ein paar Minuten gesellte sich auch Inari zu ihr, legte die Pfoten auf die Reeling und betrachtete ebenfalls die neue Region. Dem Feuer-Pokémon hatte es nicht gerade gefallen, so lange auf dem Wasser unterwegs zu sein, und deshalb war es froh, bald wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. In der Ferne, hinter der Stadt, ragten groß und mächtig Berge hervor, die so hoch waren, dass auf ihren Gipfeln weiße Schneekappen lagen. Immer weiter näherte sich das Schiff dem Hafen, bald konnte man die Menschen und Pokémon erkennen, die um die Hafenanlage herumwuselten, dann legte die MS Ranger endlich an.
,,Wir sind da!", rief Nivia erfreut aus, drückte ihr Vulnona kurz an sich und stürmte sofort von dem Schiff herunter, als der Kapitän den Steg zum Ausstieg ausgeklappt hatte. Glücklich sog sie die salzige Meeresluft ein, dann wandte sie sich ihrem Pokémon zu. ,,Was meinst du, wollen wir erstmal eine Pause machen oder sofort losziehen?" Inari sah ihre Freundin kurz an, schüttelte sich etwas und gähnte dann herzhaft. ,,Okay, wir gehen ins Pokémon-Center", stellte Nivia lachend fest, wuschelte Inari über den Kopf und sah sich nach einem Hinweisschild um. Schon bald entdeckte sie eins und machte sich mit dem Vulnona auf den Weg in die Stadt.

>>>Pokémon-Center
avatar
Nivia

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 03.01.11

Trainerprofil
Pokemon:
Orden: -

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  Shun Kisage am Do Jan 06, 2011 7:51 pm

Shun stand an der Reling der M.S. Aqua und blickte auf das Meer hinaus. Endlich war er auf dem Weg in die Kishoh Region, wo er zum vierten Mal versuchen wollte, Champion zu werden. Der Fahrtwind wehte ihm durchs Haar und Shun genoss die frische Meeresluft. Auch die warme Sonne schien ihm aufs Haupt. Es war einfach das perfekte Wetter, um ein neues Abenteuer zu beginnen. Er war nun der festen Überzeugung, dass er nun stark genug war, um es diesmal zu schaffen. Immerhin war er in der zwischenzeit ein guter Trainer geworden und er vertraute seinen Pokemon. Auf jeden Fall wollte er alles Versuchen, um sein Ziel zu erreichen und bis dahin würde er noch stärker werden. Shun drehte sich nun um und ließ seine Pokemon frei. Er wollte ihnen noch ein bisschen Freilauf gönnen, ehe sie anlegten. Glurak, Hundemon und Arkani gefiel das überhaupt nicht, was man bei Feuer-Pokemon verstand, deswegen legten sie sich schlafen. Tauboss erhob sich sofort in die Lüfte und kreiste über dem Dampfer. Magnayen blieb bei Shun und ließ sich streicheln und graulen und Lucario setzte sich wieder ab und saß allein auf der Reling. Shun wusste wie Lucario war und versuchte auch nicht, es zu zwingen, dass es sich zu den anderen gesellte. Schon bald sah man Land und schon holte seine Pokemon zurück. Er musste auch noch zurück in seine Kabine, um seinen Rucksack zu holen und John musste er auch noch suchen. Also ging er in seine Kabine und schnappte sich seinen Rucksack, ehe er wieder hinausging. Doch John fand er nicht. Als die Fähre anlegte, ging Shun als einer der ersten von Bord und wartete dort auf John. Er musste ja hier vorbeikommen, also wartete er.
avatar
Shun Kisage

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 05.01.11
Alter : 28

Trainerprofil
Pokemon:
Orden: 24

Benutzerprofil anzeigen http://www.dbz-uf.com/forum.htm

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  John Lloyd am Do Jan 06, 2011 8:48 pm

*STARTPOST*
Lloyd verbrachte die meiste Zeit der langen reise damit, zusammen mit Evoli über die Decks zu tollen. Dem Pokémon gefiel es sichtlich endlich mal wieder mit seinem Trainer Zeit zu verbringen. Doch immer wenn eine Fremde Person zu nahe kam zuckte es zusammen und verflüchtete sich zwischen die Beine seines Trainers. Die Leute beäugten Lloyd fragend. Dieser versicherte ihnen mit einem peinlich berühreten Gesichtsausdruck, welchen er aber mit einem verlegenen lecheln überspielen wollte, das alles in Ordnung sei. Um seinen Gefährten zu schonen, beugte er sich zu ihm hinunter, hob ihn auf und setzte ihn sich auf die Schulter. "Alles in Ordnung Evoli?" fragte er das Pokémon, welches noch immer am ganzen leib zitterte und den leuten auf dem Schiff argwöhnische Blicke zuwarf. Der junge Trainer wusste was er tun musste damit es dem kleinen Pokémon wieder besser ging. Er griff in seine Hosentasche und zog einen etwas mitgenommen aussehenden beutel hervor. Er griff mit seiner hand hinein und holte einen Brößligen Pokériegel hervor. "Tut mir leid, aber die Nachricht von Shun wann wir abfahren hat mich zu spät erreicht, ich konnte keine frischen kaufen" kommentierte er als er ein Stock abbrach und es zu evolis Mund führte. Evoli nahm das Futter dankbar entgegen und kaute zufrieden darauf herrum. Lloyd streichelte Evoli noch einmal über den Kopf. Das Pokémon war nun bei weitem nicht mehr so aufgeregt wie eben. Lloyd lächelte zufrieden, dann ging er zu seinem Rucksack, welcher unweit von ihm auf einem Liegestuhl lag. Nach und nach kamen daraus 5 Bälle zum vorschein, die nun auf dem Handtuck lagen welches über die liege gespannt war. "wollen wir deinen Freunde auch ein wenig freilauf gönnen?" fragte der Junge sein Pokémon und ohne auch nur auf eine Antwort zu warten aktivierte er die Bälle und Glurak, Simsala, Scherox, Bisaknosp und Pikachu kamen zum vorschein. Simsala setzte sich sofort ab und steuerte auf die Coctailbar zu um es sich dort guztgehen zu lassen. Dieses verhalten war so Typisch für Simsala und Lloyd lächelte in sich hinein Bisaknosp und Pikachu tobten miteinander und tollten um den Pool. Lloyd war zufrieden, plötzlich nahm er hinter sich einen tobenden lärm war, es waren Glurack und Scherox, die aufeinander losgingen und sich anfiengen zu Prügeln. Lloyd wurde ganz hecktisch und wedelte mit den armen. "Hey, Aufhören ihr beiden, was soll das denn". der Trainer hatte die machtkämpfe der beiden total vergessen. Beide fühlten sich vom jeweils anderen bedroht und sie wollten den platz des stärksten inne haben. Das war auch der Grund warum Lloyd sie normalerweise nicht gleichzeitig freilassen konnte. Doch hier in dieser schönen umgebung hatte er gehofft es würde anders ausgehen. Wegen diesem verhalten hatte er auch einmal einen wichtigen teamkampf verloren, da Glurack statt den gegner mit seinen Flammen zuzusetzen anfing Scherox einschmelzen zu wollen. Lloyds rufe wurden lauter, doch die beiden Pokémon hörten nicht auf ihn, da sie zusehens mehr in raserei verfielen. Plötzlich wurde Lloyd ganz cool. "Gut, wenn ihr es nicht auf die sanfte lernen wollt." sagte er achselzuckend "Pikachu setz Donerblitz auf die beiden ein" rief er dem gelben Mauspokemon zu. Dieses horchte auf, flitzte um den Pool herrum, setzte zum sprung an und lies einen Elektrostohs auf die beiden raufbolde wirken. diese fielen kurz darauf nach hinten um, käuchten und stießen rauchwolken aus ihren Mündern. Dann rief Lloyd beide zurück Ich hätte es gene eleganter gelöst gab er den umstehenden zu verstehen, die ihn mit kritischen blicken behelligten. Lloyd war es ausgesprochen peinlich, schließlich zählte er zu den Top Trainern in Kanto und Jotho. Es war sehr ernidrigend dass die leute mitbekamen dass er nochnichteinmal den zusammenhalt in seinem Team herbeibringen konnte. Die restliche Fahrt verbrachte er damit zusammen mit Somsala an der Bar zu sitzen und die verschiedenen Saftsorten zu testen, vergleichen und zu Mischen. Endlich ertönte das Signal dass sie bald in den Hafen einlaufen würden. Lloyd war froh von diesen leuten wegzukommen, die ihn warscheinlich für einen blutigen anfänger hielten. Er rief all seine Pokémon zurück, natürlich bis auf Evoli, welches noch immer auf seiner Schulter saß und sich an seine Wange schmiegte. Er stand auf, flitzte zu seiner Kabine um diese möglichst schnell zu verlassen. Dort angekommen stopfte er alles was er mitgenommen hatte in seinen Rucksack. Aber etwas fehlte, Wo war sein Pokécom geblieben? Er stellte bei der Suche das ganze Zimmer auf den Kopf, doch nichts war zu finden. Er wurde etwas Panisch. Er rannte aus dem Zimmer hinaus und suchte lle Plätze ab an denen er sich aufgehalten hatte, doch wieder war das ergebnis negativ. "Verdammt" fluchte er leise. Er war gerade dabei in Panik zu verfallen. Da piepelte etwas in seiner Gesäßtasche, er zog es herraus, checkte was das Signal verursacht hatte und erkannte eine Knappe nachricht >bin schonmal vorgegangen, warte draußen; Shun< stand da, "Na Toll er wartet schon" brummte er genervt. Erst jetzt bemerkte er was er da in der Hand hielt... sein Pokécom "Ich Depp" schalte er sich selbst und klatschte sich mit der flachen hand ins gesicht, und das fester als beabsichtigt. Es tat verdammt weh und tränen schossen ihm in die Augen, er hoffte inständig dass es keinen abdruck hinterlassen würde. Lloyd tänzelte auf der stelle, biss der schmerz abgeebbt war und flitzte dann richtung Ausgang, er rannte von bord und erkannte das dort shun wartete, außer ihm waren nur noch wenige Fahrtgäste am hafen, die meisten von inen hatten sich schon längst auf den Weg in die Stadt gemacht. Er rannte seinem Freund entgegen und rief dabei entschuldigende worte. Tut mir Leid, ich ... Hab meinen Pokécom verlegt wo er ihn wiedergefunden hatte verschwieg er lieber. Bei Shun angekommen gab er zu dass er schon ihr erstes Ziel kannte, sie mussten aufgrund der rauferei vorhin ins Pokemoncenter um nach Glurak und Scherox zu sehen. Die verletzungen konnten nicht schwer sein, doch Lloyd wollte ganz sicher gehen das es seinen Freunden gut ging.

TBC: Pokemon Center /mit Shun
avatar
John Lloyd

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 05.01.11
Alter : 27
Ort : München/ Aschaffenburg

Trainerprofil
Pokemon:
Orden: 16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  Robin am So Jan 16, 2011 3:07 am

1.Post

Endlich war es so weit. Robin würde zum erstenmal die neue Region Kishoh erblicken.
Sie stand auf dem Deck des Schiffes und konnte in der Ferne schon die Hohen Wolkenkratzer der Stadt sehen. Ihr Panflam das immer auf ihrer Schulter sahs staunte über die riesige Großstadt, seine Augen funkelten. Denn es hatte zuvor noch nie zuvor eine solche Stadt gesehen. Unter ihnen plätscherten die Wellen die an das Bug schlugen.
Panflam sprang auf das Geländer um mehr vom Wasser sehen zu können. "Hey, Vorsicht mein kleiner sonst fällst du noch runter" warnte sie und lächelte dabei. Das junge Mädchen drehte sich um und lehnte sich ebenfalls an das Geländer und betrachtete ein wenig die Menschen die mit ihr an Bord waren. Überall waren Pärchen, Pokemon Anfänger, Reisende und so weiter.
Doch einer von allen viel ihr besonders auf. Es war ein Junge. Er hatte schwarzes Haar und seine Kleidung war ebenfalls alles in Schwarz. Eigentlich hatte sie nie was mit solchen Menschen zu tun. Dennoch fand sie ihn Äußerst interessant. Sie wollte ihn ansprechen jedoch was sie sich nicht sicher wie er reagieren würde. Und außerdem wie sollte sie ihn ansprechen überlegte sie sich. "Ach Robin vergiss das mal ganz schnell wieder" murmelte sie vorsich hin und ihr Panflam schwenkte den Kopf und sah seine Trainerin fragend an. Doch Robin streichelte ihm nur über den Kopf und lächelte wieder.


Zuletzt von Robin am So Jan 23, 2011 7:30 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Robin

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 13.01.11

Trainerprofil
Pokemon:
Orden:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  Kyoya am So Jan 16, 2011 3:25 am

~First Post~

Er atmete auf, als die Stadt in Sichtweite war und konnte sich ein Lächeln nicht verkneifen, auch, wenn er es zu unterdrücken versuchte. Er war große Städte gewöhnt, schließlich kam er aus Stratos-City. Dort konnte man sich schon leicht verirren, wenn man sich nicht auskannte. Ihn beschäftigte die Frage, welche Leute er kennenlernen würde - wenn überhaupt. Doch am meisten fragte er sich, welche Pokémon in dieser Fremden Region auf ihn warten würden. In seiner Heimat gab es einige interessante Pokémon, doch es gab noch so viel mehr, die er nicht kannte und noch kennenlernen müsste. Ein Zupfen an seinem Hosenbein riss ihn aus seinen Gedanken. Er schaute hinunter zu seinem Serpifeu, dass bereits von einigen Menschen mit großen Augen betrachtet worden war - vermutlich hatten die meisten ein solches Pokémon noch nicht gesehen.
Das Kleine blickte den Schwarzhaarigen mit seinen großen Augen an und zupfte weiter an seinem Hosenbein und zeigte in eine Richtung. "Was ist los?", fragte der Junge seinen grünen Begleiter. Das Wesen, dass den Namen 'Snivy' trug, zeigte hektischer in die Richtung, bis Kyoya realisierte, dass seine anderen beiden Begleiter verschwunden waren. Er wollte seine Pokémon nicht in ihren Pokébällen lassen, wenn sie auf einer Fähre waren. Sie sollten auch die Meeresbrise spüren, die Wellen hören. Schließlich waren sie immer lange in ihren Bällen, aber auf alle drei aufzupassen war etwas, dass nicht immer so gut klappte. Leicht beunruhigt und mit fragendem Blick sah der Schwarzhaarige sich nach seinem Choroneko und Washibon um. Letzteres würde sicher wieder irgendetwas kaputt machen - wenn es nicht schon längst im Wasser gelandet war. Bei dem Gedanken daran wurde Kyoya bleich.
Schnell trat er zum Geländer heran und suchte mit seinen Augen das Wasser sorgfältig ab, doch entdecken konnte er nichts. Entweder, dieser Gedanke war unnötig gewesen oder aber es war schon lange ins Wasser gefallen und konnte nicht hinterher schwimmen. Oder aber das Kleine lag irgendwo in einer Ecke und schlief - oder hatte etwas durch seine Tollpatschigkeit kaputt gemacht. Er sah sein Serpifeu wieder an. "Eine Idee wo sie stecken?", fragte er es. Das Pokémon schüttelte den Kopf und sah seinen Trainer die ganze Zeit über an. "Na großartig." Der Schwarzhaarige sah sich wieder sorgfältig um. Mehr Sorgen machte er sich in der Tat um den Jungadler, als um sein Choroneko. Das Katzenartige Pokémon würde sicher irgendwo herumstolzieren und sich stolz präsentieren. Man würde es sicher schnell finden.
avatar
Kyoya

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.01.11

Trainerprofil
Pokemon:
Orden: 0

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  Robin am So Jan 16, 2011 4:20 pm

Robin genoss noch ein wenig die schöne Aussicht auf die Stadt und das Meer als sich plötzlich ein kleines Vogelartiges Pokemon mit einem großen Kopf zwischen ihren Beinen breit machte. Ein bisschen erschrocken hatte sie sich schon den es kam so plötzlich. Aber dann lächelte sie ging ein kleines bisschen zurück und kniete sich runter zu dem Pokemon. "Hey, na so ein Pokemon wie dich habe ich ja noch nie gesehen." Das kleine Pokemon schrack ein wenig zurück aber dann ging es ebenfalls auf Robin zu und kuschelte sich ran. Robin fing an ein kleines Lachen zum äußern. Panflam jedoch gefiel das garnicht. Es hielt dieses fremde Pokemon für einen Konkurrenten und wollte es angreifen. Robin merkte wie Panflam innerlich tobte und beruhigte es. "Hey mein kleiner, mach dir keine Sorgen du bleibst für immer mein Liebling." Panflam gefiel was seine Trainerin zu ihm sagte und freute sich wieder und umarmte ihren Kopf. Das junge Mädchen wühlte plötzlich wie verrückt in ihrer Tasche und schon nach einigen Sekunden zückte sie ein Orangenfarbiges Gerät; Ein Pokedex. Sie klappte es auf und drückte auf den Knopf oben rechte in der Ecke. !Keine Informationen Vorhanden! "Was ?! A-Aber..Naja ist eben ein noch Unbekanntes Pokemon" sagte sie und lächelte wieder. Panflam sprang von ihrer Schulter und fing mit dem anderen Pokemon ein bisschen herum spielen. Robin machte sich dann ein paar Gedanken. "Ich frage mich aus welcher Region dieses Pokemon kommt. Oder wem gehört es." Bei ihren Überlegungen sah sie in ihrem Augenwinkel wie der junge Trainer den sie vorher so bewunderte Hecktisch herum irrte. Vermutlich gehört ihm dieses unbekannte Pokemon und er sucht es. "Hey kleines Pokemon. Sieh mal, ist das da dein Trainer?" fragte Robin und zeigte auf den Schwarzhaarigen. Der kleine Vogel schrie auf und rannte kurzdrauf in seine Richtung.


Zuletzt von Robin am So Jan 23, 2011 7:30 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Robin

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 13.01.11

Trainerprofil
Pokemon:
Orden:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  Kyoya am So Jan 16, 2011 4:56 pm

Kyoya sah sich um, seufzte einmal ausgiebig und rief sich ins Gewissen, dass es sicher wieder irgendetwas teures kaputt gemacht hatte. Dabei hatte er doch nicht so viel Geld mit, um irgendetwas teures bezahlen zu könnnen. Er würde unterwegs sicherlich etwas Geld verdienen - das für das Futter seiner Pokémon draufgehen würde. Es blieb stehen, als er den Aufschrei des Jungadlers hörte und sah in die Richtung des anflitzenden Pokémon. "Shiki!", sagte der Junge erfreut. Vielleicht hatte das Kleine sich nur verirrt gehabt. Doch während es noch auf seinen Trainer zuraste, stolperte es und landete unsanft auf dem harten Boden. Erschrocken lief der Trainer-Neuling zu seinem Pokémon und hob es vom Boden auf. "Du kleiner Tollpatsch...", murmelte er leise und streichelte dem Vogel über den Kopf. Das auf 'Shiki' getaufte Pokémon flatterte aufgeregt mit den Flügeln und gab ein freudiges Kreischen von sich. "Dann fehlt ja nur noch Corona.", schoss es dem Schwarzhaarigen durch den Kopf. Er konnte ein Lächeln nicht unterdrücken. Sicherlich hatte das stolze Pokémon mit seiner Erscheinung angegeben.
Es stand schon immer gerne im Mittelpunkt und würde sicherlich noch viel Aufmerksamkeit erhalten. Erneut sah er sich um, während sein Washibon auf seinem Kopf Platz nahm. Eifersüchtig starrte Snivy seinen 'Konkurrenten' an und krabbelte kurzerhand am Bein seines Trainers hoch, um schließlich auf der Schulter zu residieren. "Ich bin doch kein Packesel...", dachte der Trainer und seufzte. Immerhin waren die beiden klein und keine großen Pokémon - das wäre problematisch. Schließlich vernahm er ein leises Mauzen und sah sich nach dem Ursprung des Geräusches um. Es kam eindeutig von seinem Choroneko, das stolz vor einer Trainerin Platz nahm und mit erhobenem Haupte sein Gesicht präsentierte, eher es sich doch wieder aufrichtete und schnurrend um die Beine der Trainerin strich.
Der Schwarzhaarige hatte bereits geahnt, dass so etwas passieren würde. Viel eher hatte er darauf gehofft, dass sein Katzenartiges Pokémon vor anderen Pokémon angab, als vor Menschen. Sein Washibon stieß ein leises Kreischen aus und blickte das Choroneko an, dass auf diesen Ruf reagierte. Es blickte hinüber zu seinem Trainer und dem Vogel, der in dessen Haaren zu nisten schien.
avatar
Kyoya

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.01.11

Trainerprofil
Pokemon:
Orden: 0

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  Robin am So Jan 16, 2011 5:43 pm

Robin beobachtete das Pokemon noch einwenig wie es wieder zu seinem Trainer rannte. Als es schließlich stolperte konnten sich Robin und Panflam ein kleines lachen nicht verkneifen. Sie erinnerte sich darran das ihr Schiggy Anfangs auch so ein kleiner Tolpatsch war und nun zu einem erfahrenen und reifen Pokemon herrangewachsen war.
"Meine Lieben Damen und Herren wir heißen sie alle Herzlich Willkommen in der Riesigen Stadt Novalia City!" Die Durchsage war Deutlich wir waren endlich angekommen. Die ganzen Menschen begebten sich alle Richtung Ausgang und schon kurzdarauf legte das Schiff an. Robin konnte es kaum erwarten endlich die neue Region zu entdecken und viele Abenteuer zu erleben. Sie begam sich dann auch noch richtung Ausgang. Auf dem weg lief sie dem Trainer mit dem seltsamen Vogelpokemon auf dem Kopf vorbei. "Ah scheint wohl so als hättest du endlich wieder zurück gefunden." sprach Robin das Pokemon an und lächelte. Ohne auf eine Reaktion des Schwarzhaarigen zu warten lief sie einfach weiter die Treppe hinunter. Unten angekommen kam ihr Griffel aus dem Pokeball geschossen und machte es sich auf der anderen Schulter von Robin platz. "Hahaha Hey meine kleine..seht euch doch mal diese wunderschöne Stadt an." Alle drei betrachtetetn die schönheit und die Vielfalt von Novalia City.

tbc: Novalia City


Zuletzt von Robin am So Jan 23, 2011 7:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Robin

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 13.01.11

Trainerprofil
Pokemon:
Orden:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  Kyoya am So Jan 16, 2011 5:58 pm

Verwundert sah der Trainer sie zunächst an, blickte mit seinen Augen dann aber zu seinem Washibon hinauf. "Hast du Leute belästigt?", fragte er leis', dass kleine Pokémon kuschelte sich in sein Gefieder. Schwieg. Machte keine antwortende Geste. Kyoya seufzte. Folgte mit seinen Blicken der Trainerin und blieb stehen, um auf sein Choroneko zu warten, dass sich endlich dazu entschieden hatte, mitzukommen. Es hüpfte in Kyoyas Richtung, blieb neben seinen Beinen stehen und gab es lautes Mauzen von sich, um ihm zu sagen, dass es bereit sei. Lächelnd nahm er das Katzenartige Pokémon auf den Arm, damit es in dem hektischen Hin und Her nicht untergehen würde. Es war ein lustig anzuschauendes Bild. Ein Washibon auf dem Kopf, ein Serpifeu auf der Schulter und ein Choroneko in den Armen. Und schlussendlich war sah der Trainer doch wie ein Packesel aus. Aber lieber wie ein Packesel aussehen, als wieder nach den Pokémon suchen zu müssen.
Mit nahezu funkelnden Augen betrachtete der 16jährige die Stadt. Er war Großstädte gewöhnt, schließlich kam er aus Stratos-City, doch er fragte sich, wie groß diese Stadt wohl sein würde. Sie sah mächtig aus mit den hohen Gebäuden und in der Nacht wäre sie sicherlich wunderschön anzusehen. Da fiel ihm ein: Er hatte keine Karte von der Region. Vielleicht würde er in der Stadt ein paar Geschäfte finden, wo er sich eine kaufen konnte. Vorausgesetzt er würde sich nicht verirren.

~tbc: Novalia-City~
avatar
Kyoya

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.01.11

Trainerprofil
Pokemon:
Orden: 0

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  Reko am Di Feb 01, 2011 6:27 pm

*Start Post!*

Reko stand am Rand der M.S. Sinnoh und schaute über die Reling aufs Meer. Wenn er sagen würde,er sei nicht aufgeregt würde er lügen. Nach einigen Jahren würde er wieder auf Reisen gehen! Auf dem Schiff liefen überall alle möglichen Leute herum und sammelten ihre Sachen zusammen da das Schiff bald anlegen würde. Rekos Tauboga flog über dem Schiff Kreise und Glutexo und Roselia standen neben ihm und sahen ganz gespannt aus. Ist ja auch klar,dass man gespannt ist wenn man kurz davor ist auf eine neue Reise in einer fremden Region zu gehen. Nach einiger Zeit zupfte Glutexo an Rekos Hosenbein. "Was ist los?",fragte er verwundert sein Glutexo. Dieses zeigte mit einem geschocktem Gesichtsausdruck in die Richtung in der eben noch Tauboga flog. Allerdings war Tauboga nicht mehr zusehen. Geschockt schaute er in alle Richtungen. Aber das Tauboga fand er nicht. "Glutexo! Roselia! Wir teilen uns auf und suchen nach ihm!",rief er seinen aufgebrachten Pokemon zu. Reko rannte auf die andere Seite des Schiffes und suchte dort. Glutexo lief mit suchendem Blick unter Deck. Roselia schlenderte gemütlich zu einem Mann der gerade an Pokemon Knurspe verteilte. Als Reko Tauboga nicht finden konnte fing er an Angst zu bekommen. Er lief zu Glutexo unter Deck und fand diesen schnell. "Hast du ihn gefunden?" Auf diese Frage schüttelte Glutexo nur den Kopf. Roselia futterte in sehlenruhe Knurspe des netten Mannes. Neben Roselia saß Tauboga. Unwissend darüber,dass er gesucht wird futterte auch er. Reko und Glutexo kamen auf Deck und sahen Roselia und Tauboga. Kopfschüttelnt eielte Reko zu den beiden hin. "Sagt mal. War das etwa geplannt?" Alle drei Pokemon nickten grinsend. Reko lies den Kopf hängen und schüttelte ihn. "Typisch!",dachte er und hörte wie aus den Lautsprechern eine Stimme ertönte: "An alle Mitfahrer. Wir werden in 4 Minuten anlegen! Bitte begeben sie sich mit ihrem Gepäck an Deck! Ihr Käpiten!" Reko bemerkte geschokt,dass er seine gesamten Sachen noch im Zimmer hatte und rannte unter Deck. Dort angekommen schnappte er sich so schnell wie möglich alle seine Sachen und stopfte sie in seinen Rucksack. "Glutexo,Tauboga,Roselia. Kommt zurück!",rief er und hielt seine Pokebälle hoch. Die Pokemon leuchteten rot auf und schnellten in die Pokebälle. Danach ging er zurück an Deck und bemerckte,dass bereits fast alle von Bord gegangen waren. Auch er ging von Bord und beschloss erst einmal das PokemonCenter zu suchen.

>>> PokemonCenter
avatar
Reko

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 29.01.11
Alter : 20
Ort : irgentwo im nirgentwo

Trainerprofil
Pokemon:
Orden: Kanto: 8 , Kishoh:0

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Startpost

Beitrag  Chika am Mo Feb 07, 2011 5:20 pm



Chika betrachtete den Hafen, der nun vor ihr lag. Sie war sehr gespannt darauf, was es für Wettbewerbshallen es hier gab, und wie die Wettbewerbe generell sein würden. Endlich hatte das Boot angelegt. Chika rannte raus. Nachtara lief freudig neben ihr her, Absol und Endivie waren sicher in ihren Pókebällen an ihrer Hüfte.
Nun, da rannte sie. Sie setzte vorsichtig einen Fuß auf. Nun war sie "an Land". Jetzt konnte ihre Reise losgehen! Also rannte sie weiter. Ihr Barret hing ihr ins Gesicht, sie selbst schaute nach unten. Heute geth es los... Ich kann es noch gar nicht glauben! Ach, dass ist zu schön um wahr zu sein! Mal schauen, ob ich wirklich alleine rumeiern soll... Na ja, vielleicht finde ich jemanden, der mit mir mitreist. Also lief Chika seelenruhig, aber schnell weiter.

>> Pókemon Center
avatar
Chika

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 22

Trainerprofil
Pokemon:
Orden: / (Koordinator-Bänder)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Fährhafen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten